Wenzelsplatz Prag

Veröffentlicht von

Der Wenzelsplatz ist der zentrale Platz in Prag. Der Platz hat eigentlich eher die Form einer breiten Straße oder eines Boulevards. Der Wenzelsplatz ist mehr als 700 Meter lang, aber nur etwa 60 Meter breit.

Für die Einwohner von Prag ist der Wenzelsplatz ihr zentraler Stadtplatz. Viele Touristen würden wohl eher den Altstädter Ring, den zentralen Altstadtplatz mit dem Rathaus,  als den Hauptplatz von Prag ansehen. Aber auf dem Wenzelsplatz fanden zum Beispiel zentrale Ereignisse im Prager Frühling und vor allem beim Ende des Kommunismus 1989 statt.

Alle 3 U-Bahn-Linien von Prag halten am Wenzelsplatz, auch viele Straßenbahn-Linien überqueren den großen Platz von Prag. Mit einer Länge von über 700 Meter ist es einer der längsten Stadtplätze in Europa.

Toller Service, Tickets Nahverkehr Prag vorher per Post:   >>>>   Auf diesem Link gibt es Nahverkehr-Tickets für Prag online mit Zustellung (24-Stunden und 72-Stunden-Tickets)

Auf dem Wenzelsplatz kommen auch viele Touristen. Mehrere Kaufhäuser und kleinere Einkaufszentren sind um den Wenzelsplatz. Auch gibt es viele Restaurants, bekannte, alte Cafes, McDonald’s u.ä., Wechselstuben und vieles mehr.

Am einen Ende des Stadtplatzes thront das mächtige Nationalmuseum von Tschechien. Es wurde jahrelang renoviert, seit 2018 ist es wieder eröffnet.

Am anderen Ende sind Geschäfte wie eine große Filiale der Bekleidungskette New Yorker. Die Altstadt mit dem Altstädter RIng ist von diesem Ende des Wenzelsplatzes nur circa 200 bis 300 Meter entfernt.

Auf dem Wenzelsplatz Prag gibt es eine wichtige Denkmäler. Das große Denkmal unweit des großen Museums ist das Denkmal für den Heiligen Wenzel, dem Namensgeber des Platzes. Es ist eine riesige Reiterstatue aus Bronze und gilt als bekanntestes Denkmal in Tschechien. Es stammt von dem Künstler Josef Václav Myslbek und ist aus dem Jahr 1913. Der Svatý Václav (Heilige Wenzel) lebte im 10. Jahrhundert und ist ein tschechischer Nationalheld.

Ein weiteres, deutlich kleineres Denkmal ist nur wenige Meter weiter vom Nationalmuseum entfernt. Hier verbrannte sich Anfang 1969 der Student Jan Palach im Alter von 20 Jahren selbst – aus Protest gegen den Einmarsch von Truppen der Warschauer-Pakt-Staaten  in die Tschechoslowakei im Prager Frühling.

Die Preise der Gastronomie um den Wenzelsplatz sind deutlich höher als in den meisten anderen Gegenden in Prag. Nur in Teilen der Altstadt ist es noch teurer. Auf dem Platz gibt es seit etwa 30 Jahren Imbissbuden, die Fast Food anbieten. Wer will kann eine der verschiedenen Bratwürste oder Hamburger probieren (etwa 2-4 Euro). Legendär sind die Hamburger, mit Kraut serviert.

Zu den internationale Ketten am Wenzelsplatz gehören zum Beispiel H&M, C&A, New Yorker und Foot Locker.

Vorsicht auf dem Wenzelsplatz: Aufpassen sollte man in den Wechselstuben. Manche nehmen bis zu 30 % Gebühren beim Wechseln von Euro in tschechische Kronen, andere nur etwa 2 Prozent. Auch einige Restaurants und Cafes auf dem Wenzelsplatz zocken Touristen ab. Daneben gibt es Taschendiebe. Dazu gehören auch einige Frauen, die als Straßennutten auftreten (meist Romas vom Balkan).

Der englische Name des Wenzelplatzes ist „Wenceslas Square“, der tschechische Name „Václavské náměstí“. Einfacher für Deutsche sind die Namen der beiden Metro-Stationen am Wenzelsplatz: Museum und Mustek (an den beiden Enden des langen Stadtplatzes und jeweils 2 der 3 Prager U-Bahn-Linien).

Film Wenzelsplatz

Kurzes Video mit weiteren Infos

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.