Insel Kampa

Veröffentlicht von

Die Inseln Kampa ist eine Insel im Fluss Moldau im Zentrum von Prag. Die Insel ist im Norden von der Karlsbrücke begrenzt. In der nördlichen Hälfte ist die Kampa-Insel bebaut, im Süden ist ein Park mit dem Museum Kampa.

Insel Kampa Prag

DIe Insel liegt zwischen der Moldau und dem Seitenarm Teufelsbach. Der Seitenarm wurde im Mittelalter künstlich angelegt, wohl vor allem um einige Mühlen zu betreiben. Mindestens zwei Wassermühlen existieren auch heute noch.

Mühle Insel Kampa Prag
Mühle am Teufelsbach, Insel Kampa Prag

Der nördliche Teil mit dem Bach und den Mühlen wird von den Bewohnern von Prag häufig „Klein-Venedig“ genannt.

Im südlichen Teil der Insel ist vor allem das Kampa Museum erwähnenswert. Es ist ein Museum für Moderne Kunst. Die meisten Werke stammen aus einer ehemaligen Privatsammlung, unter anderem Bilder von Franz Kupka und Kunstwerke des Bildhauers Otto Gutfreund. Beide wirkten vor allem zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Das Museum Kampa hat täglich Öffnungszeiten von 10 Uhr bis 18 Uhr und kostet für Erwachsene etwa 14 Euro Eintritt (Stand Anfang 2019).

Guter Film über das Museum (4 min) auf tschechisch mit englischem Untertitel:

Ohne Eintritt zu bezahlen kann man ein Kunstwerk des Skandal-Künstlers David Cerny vor dem Kampa Museum anschauen. Es sind 3 Babys übergroße aus Bronze. Von Cerny stammt auch der bekannte Kafka Kopf Prag.

Anreise Insel Kampa Prag: Man erreicht bei Insel Kampa über mehrere Brücken von der Prager Kleinseite über den Teufelsbach. Von der anderen Seite der Moldau geht man entweder über die berühmte Karlsbrücke und dann links oder über die weiter südliche Legii-Brücke und dann rechts. Die Insel Kampa ist zwischen diesen beiden Moldau-Brücken.

Auf der Insel gibt es mehrere Hotels und Restaurants. Es gibt viele Bänke direkt am Ufer der Moldau und an anderen schönen Stellen.

In der Nähe: Die berühmte John Lennon Wall Prag ist nur wenige Meter von der Insel Kampa entfernt, ebenso die weltberühmte Karlsbrücke. Auf der anderen Seite der Moldau über die Legii-Brücke ist das gigantische Nationaltheater und etwas weiter südlich das Tanzende Haus Prag.

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.