Klausen-Synagoge

Veröffentlicht von

Die Klausen-Synagoge ist eine der vielen erhaltenen Synagogen mit ehemaligen Judenviertel von Prag Josefov (Josefstadt). Sie liegt direkt neben dem berühmten Alten Jüdischen Friedhof von Prag. Auch eine andere Sysnagoge liegt direkt am Friedhof, die Pinkas-Synagoge Prag liegt allerdings auf der gegenüberliegenden Seite des Friedhofs.

Die Klausen-Synagoge wurde Ende des 17. Jahrhundert fertiggestellt. Es ist die einzige erhaltende Synagoge aus der Barock-Zeit in Prag. Alle anderen im Barock erbauten Synagogen wurden später abgerissen. Das Bauwerk gilt als die größte erhaltene Synagoge in Prag.

Fast alle Touristen haben ein Kombi-Ticket für alle jüdischen Sehenswürdigkeiten in Prag (mehr Infos). Man besucht in der Regel zuerst die Pinkas-Synagoge und den Alten Jüdischen Friedhof. Geht man durch den Ausgang des Friedhofs ist man fast direkt am Eingang zur Klausen-Synagoge und auch fast am Eingang zum Nachbargebäude Zeremonienhalle.

In der Klausen-Synagoge ist heute eine kleine Ausstellung über das jüdische Leben in Josefov in vergangenenen Jahrhunderten. Ebenso gibt es eine Ausstellung in der Zeremonienhalle nebenan. Auch diese kann man mit der Kombi-Eintrittskarte für das jüdische Josefov betreten. Mehr Infos zu zum Ticket finden Sie auf unserer Seite über Josefov.

Wichtig: Führungen und Prague Card Judenviertel Josefov

Da die Dinge recht schwer zu verstehen sind, empfehlen wir eine gute Führung durch das jüdische Josefov. Diese sollte man vorher im Internet buchen (Dauer etwa 2,5 Stunden), da die Kapazitäten begrenzt sind.     >>   Link mit mehr Infos und Buchung

Mit der tollen Prague Card ist der Eintritt in die jüdischen Sehenswürdigkeiten umsonst. Die Prague Card ist ein Touristenticket mit freiem Eintritt in sehr viele Sehenswürdigkeiten in Prag und einiges mehr. >> Auf diesem Link gibt es die Prague Card und mehr Infos.

Bevor die Klausen-Synagoge im 17. Jahrhundert erbaut wurde standen an den Stelle einige Lehrhäuser der Juden (sogenannte Klausen). Diese fielen jedoch einem großen Feuer in Josefov zum Opfer. Die Synagoge wurde nach den alten Klausen benannt. Das deutsche Wort „Klausur“ kommt übrigens auch daher.

Die Klausen-Synagoge ist zwar die größte, aber seit langer Zeit nur die zweitwichtigte Synagoge der Josefstadt. Die Hauptsynagoge ist schon immer die älteste Synagoge Europas, die Altneu-Synagoge.

Tschechisch: Klausová synagoga   ; Englisch:  Klausen Synagogue

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.