Seilbahn Petrin

Veröffentlicht von

Obwohl es in Prag keine sehr hohen Berge gibt, gibt es dennoch eine kurze Seilbahn auf den beliebten Petrin-Hügel. Oben ist ein bekannter Aussichtsturm, ein Sternwarte, ein Labyrinth und vieles mehr (mehr Infos Petrin-Berg).

Die Seilbahn startet unten mitten in der Stadt an einer Tram-Station. Die Haltestelle der Straßenbahn heißt Ujezd und wird von den Linien 1, 9, 12, 14, 15 und 20 angefahren. Der Fußweg zwischen Tram und Seilbahn-Station ist unter 100 Meter.

Wichtiger Hinweis: Mit der tollen Touristenkarte Prague Card können Sie fast alle wichtige Sehenswürdigkeiten von Prag ohne Eintritt zu bezahlen besuchen: Mehr Infos hier

Zu Fuß erreicht man die Talstation der Seilbahn gut von der Kleinseite, der zentrale Stadtteil auf der anderen Seite der Moldau vom Zentrum aus gesehen. Zum Beispiel von der Insel Kampa oder von der John Lennon Mauer ist es nicht allzu weit zu Fuß zur Standseilbahn auf den Petrin.

Die Bahn fährt im Sommer etwa alle 10 Minuten, im Rest des Jahres alle 15 Minuten. Es gibt etwa 20 Sitzplätze und etwa 80 Stehplätze.

Die Fahrt nach oben mit der Bergbahn dauert weniger als 5 Minuten. Man hält unterwegs zwei Mal an. Zum einen an der Mittelstation und wenn der Gegenzug die Mittelstation erreicht. An der Mittelstation ist ein in Prag ziemlich bekanntes Restaurant mit dem Namen Nebozizek. Von der Terrasse hat man einen tollen Ausblick.

Fährt man nach ganz oben kann man von der Bergstation bequem zu Fuß zur Sternwarte Petrin (nur wenige Meter) und zum berühmten Aussichtsturm Petrin (etwa 200 Meter) gehen.

Fahrkarten Seilbahn Petrin (Prag)

Die Seilbahn ist ein normalen öffentliches Nahverkehrsmittel, es ist kein besonderes Ticket nötig. Hat man eine Tageskarte, Wochenkarte, Monatskarte, Jahreskarte usw. für die Nahverkehr von Prag, braucht man kein extra Ticket. Hat man eine Einzelfahrkarte, zum Beispiel weil man mit der Tram angereist ist, kann man mit dieser auch die einzige Seilbahn in Prag benutzen, wenn sie noch gültig ist. Es gibt Einzelfahrkarten für 30 Minuten oder 90 Minuten. Die Zeit darf bis zum Aussteigen in der Bergstation noch nicht abgelaufen sein. Ein Fahrkartenkontrolle gab es bei unserer Fahrt nicht.

Hat man keine gültige Fahrkarte, kann man an den Talstation Tickets kaufen. Diese kostet 24 Kronen (knapp unter 1 Euro) für eine einfache Fahrt. Will man auch wieder zurück fahren, kauft man am besten gleich 2 Fahrkarten.

Toller Service, Tickets Nahverkehr vorher per Post:   >>>>   Auf diesem Link gibt es Nahverkehr-Tickets für Prag online mit Zustellung (24-Stunden und 72-Stunden-Tickets)

Betriebszeiten Seilbahn Prag

Unseres Wissens ist die Bergbahn von 9 Uhr bis etwa 23:20 in Betrieb. Abfahrten sind alle 10 Minuten im Sommer und alle 15 Minuten im Winter. Die beiden Bahnen hängen an einem Seil. Also fährt der Zug nach unten und der Zug nach oben immer gleichzeitig ab.

Daten und Namen Seilbahn Petrin Prag

Auf tschechisch heißt die Bahn: Lanová dráha na Petřín

Auf englisch gibt es zum Beispiel die Bezeichnungen: Funicular Railway to Petrin Hill Prague, Petrin Cable Car oder Petrin Funicular

Es handelt sich um eine Standseilbahn. 2 Züge sind mit einem langem Stahlseil verbunden. Die Strecke ist weitgehend eingleisig, nur in der Mitte am Treffpunkt der beiden Züge gibt es für einen kurzen Abschnitt 2 Gleise.

Die Streckenlänge der Seilbahn auf den Petrin ist nur 511 Meter. Dabei wird ein Höhenunterschied von 130 Meter überwunden. Die maximale Steigung ist etwa 30 Prozent. Es können bis zu 1400 Personen pro Stunden von der Petrin Seilbahn transportiert werden. Die Fahrzeit, ohne Stopps an der Mittelstation, wäre etwa 150 Sekunden.

Die Seilbahn gibt es seit 1891, seit 1932 ist die Anlage elektrisch. 1965 kam es am Petrin-Berg zu einem schweren Erdrutsch. Die Gleise wurden stark zerstört. Erst 20 Jahre später hat die Seilbahn im Jahr 1985 wieder modernisiert in Betrieb aufgenommen.

Kurzes Video Petrin Seilbahn Prag

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.