Prag: Preiswert Essen

Veröffentlicht von

In den letzten 10 Jahren hat sich bei den Restaurants und Cafes in Prag viel geändert. Vor allem gibt es in der Innenstadt und Altstadt viele neue Gaststätten. Auch sind hier in den touristischen Gegenden der Stadt sind die Preise deutlich gestiegen. Oft zahlt man für ein Bier oder eine Cola im Zentrum genau so viel wie für ein ganzes Essen in einem anderen Stadtteil. Touristen werden teilweise gnadenlos ausgenommen. Eine einfache Pizza mit Getränk für 25 Euro, am Altstädter Ring ist das möglich. Wir empfehlen niemand direkt in der Altstadt oder am Prager Wenzelsplatz eine Gaststätte aufzusuchen, Touristen-Abzocke gibt es hier fast überall.

Es gibt aber auch im Zentrum einige preiswerte Restaurant, oft nur wenige Meter weg vom Touristenrummel. Einige wollen wir nun vorstellen:

Das vielleicht preiswerteste Restaurant um den Wenzelsplatz heißt Svetozor. In der Mitte des Wenzelsplatz durchqueren Straßenbahnen den Platz. Geht man vom Wenzelsplatz diese Straße links (Vodickova Straße) kommt man nach wenigen Metern zur Straßenbahn-Haltestelle „Václavské náměstí“ (Wenzelsplatz). Dort ist ein Kino und eine Passage namens „Svetozor“. Das namensgleiche Selbstbedienungsrestaurant im Keller ist ausgeschildert (siehe Bild). Tschechische Hauptspeisen wie Schweinebraten, Knödel und Sauerkraut kosten etwa 4 bis 5 Euro. Es gibt auch Gulasch, Schnitzel und vieles mehr. Wir sind stets die einzigen Ausländer, nur Mittagessen mit 15 Uhr, das Svetozor ist abends und sonntags geschlossen.

In derselben Passage im 1. Stock ist ein gut ausgeschildertes chinesisches Restaurants Xin Tian Hao. Viele, gute Hauptspeisen für 4 bis 5 Euro, Vorspeisen wie Suppe oder Frühlingsrollen etwa 2 Euro. Richtiges Restaurant mit Bedienung am Tisch, vielleicht der billigste Asiate im Stadtzentrum von Prag.

Es weiteres preiswertes Restaurant im Zentrum von Prag (aber nicht so billig) ist das Repre in der Straße Nekazanka. Man geht den Wenzelsplatz ganz hoch, am New Yorker die Fußgängerzone rechts (Na Prikope) und etwa die dritte kleine Straße wieder rechts.

Eine echte Alternative im Zentrum für günstiges Essen sind Fast Food Lokale. McDonald’s ist zum Beispiel deutlich preiswerter als in Deutschland (Big Mac Menu unter 5 Euro). Es gibt in Prag auch viele Filialen von Burger King, KFC, Subway, Pizza Hut usw. Nicht ganz billig, aber meist etwas preiswerter als in Deutschland. Auch im zentralen Einkaufszentrum Palladium Prag sind im Food Court im Obergeschoß die Preise ok, wenn auch nicht mehr ganz preiswert.

Zum Beispiel der Asiate „Thai Thai“ ist ganz ok. Es gibt auch ein tschechisches Restaurant namens „Old Prague“ und eine Filiale von Nordsee.

Nochmals Vorsicht: Gehen Sie nicht einfach am Wenzelsplatz in Prag, Altstädter Ring und Umgebung in ein Restaurant. Das meist schlechte Touristenessen kann locker 30 bis 50 Euro pro Person kosten. Wenn Sie kein Restaurant ohne Abzocke kennen, gehen Sie in ein anderes Stadtviertel. Dort ist die Wahrscheinlichkeit ausgenommen zu werden wesentlich geringer. Das Abzocken von Touristen gibt es in Prag auch in Wechselstuben (30 % versteckte Wechselgebühren o.ä.), in Taxis und anderen Gaststätten wie Kneipen und Cafes.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.