Nahverkehr Prag

Veröffentlicht von

Der Prager Nahverkehr ist einer der besten in Europa. Es gibt 3 U-Bahn-Linie und viele Straßenbahnen und Busse. Die Fahrzeuge sind ganz überwiegend pünktlich, die Fahrpreise sind sehr niedrig. Touristen verwenden vor allem Einzelfahrkarten und Tageskarten.

Im Folgenden wollen wir die einzelnen Verkehrträger kurz vorstellen.

Bootstouren Prag:  Sehr viele Touristen machen in Prag eine Bootstour auf der Moldau. Diese sind zum Teil sehr preiswert. Man kann im  Internet vorher buchen. Mehr Infos und Buchung auf dieser deutschsprachigen Webseite.

Fahrrad / E-Bike mieten Prag

Man kann auch mit dem Fahrrad oder E-Bike durch Prag oder in die Umgebung fahren. Es gibt viele Unternehmen, die verschiedene Fahrräder vermieten. Die Preise sind sehr unterschiedlich. Viel günstiger ist es Bikes vorher im Internet zu buchen. Auf folgendem Link finden Sie mehrere gute und preiswerte Anbieter mit Online-Buchung in Prag.

>>>   Link Fahrrad  / E-Bike mieten Prag

Metro Prag

Die U-Bahn heißt in Prag wie in vielen Ländern Metro. Sie ist seit 1974 in Betrieb. Es gibt drei Linien. Alle treffen sich im Zentrum an verschiedenen Haltestelle zum Umsteigen. >> Mehr Infos Metro Prag

Tram Prag

Ein großer Teil des Nahverkehrs Prag wird mit Straßenbahnen betrieben. Es gibt insgesamt tagsüber 24 Linien, die auf einem circa 142 Kilometer langen Streckennetz fahren. In Spitzenzeiten sind fast 1000 Fahrzeuge gleichzeitig unterwegs. Dazu existiert ein eingeschränktes Nachtnetz mit 9 Straßenbahnlinien. Die Metro verkehrt nicht in der Nacht.  >> Mehr Infos Straßenbahn Prag

Busse Nahverkehr Prag

Wo es keine Tram und keine Metro gibt, fahren Busse. Es gibt vor allem Busse in den Außenbereichen von Prag und in Vororten. Auch zum Flughafen Prag verkehren verschiedene Flughafenbusse. Viele Touristen in Prag benutzen fast nie Busse, in den touristischen Gegenden im Zentrum gibt es vor allem Straßenbahnen und U-Bahnen.

Andere Verkehrsmittel Nahverkehr Prag

Auf dem Hügel Petrin verkehrt eine Seilbahn. Diese kann man mit normalen Nahverkehrsfahrkarten benutzen. —>>  Seilbahn Petrin . Daneben gibt es auch Fähren.

Tickets Nahverkehr Prag

Fahrkarten sind für westeuropäische Verhältnisse sehr günstig. Man sollte aber bedenken, dass die Löhne in Tschechien deutlich niedriger sind als zum Beispiel in Deutschland, für die Tschechen sind die Preise des Nahverkehrs nicht so angenehm.

Einzeltickets Prag: WIr kaufen, wegen des geringen Preises, fast immer nur Einzeltickets in Prag. Diese kosten 24 Kronen (90 Euro-Cent) für 30 Minuten oder 32 Kronen (etwa 1,30 Euro) für 90 Minuten. Man darf umsteigen, nur nicht die Zeit überschreiten.

24-Stunden-Ticket Prag: Dies kostet 110 Kronen (etwa 4,50 Euro)

72-Stunden-Ticket Prag: Diese Fahrkarte kostet 320 Kronen, also kaum weniger als 3 24-Stunden-Tickets.

Wir länger bleibt: Monatskarten sind sehr günstig (550 Kronen, rund 22 Euro), Jahreskarten gar nur 190 Euro.

Bootstouren Prag:  Sehr viele Touristen machen in Prag eine Bootstour auf der Moldau. Diese sind zum Teil sehr preiswert. Man kann im  Internet vorher buchen. Mehr Infos und Buchung auf dieser deutschsprachigen Webseite.

Welche Fahrkarten sollen ich als Tourist in Prag kaufen?

Wer mehr als 4 Mal in 24 Stunden fährt, sollte eine 24-Stunden-Karte kaufen. Wer weniger fährt, kommt mit den 30-Minuten-Einzelfahrkarten besser weg. Auch zum Flughafen gelten übrigens die normalen Fahrkarten. Man sollte aber ein 32-Kronen-Einzelticket kaufen, da man meist länger als 30 Minuten unterwegs ist. Nur der Expressbus vom Hauptbahnhof zum Airport kostet etwas mehr.

Wo Fahrkarten in Prag kaufen?

Dies ist nicht selten ein Problem. In den Straßenbahnen und Bussen gibt es keine Fahrkarten, auch nicht an den Haltestellen. Fahrkarten gibt es in den Metro-Stationen und in vielen Läden (Tabakgeschäfte usw.).

In der U-Bahn gibt es Automaten. Man kann nur mit Münzen bezahlen oder, an immer mehr Automaten, mit Karten (EC-Karte, Kreditkarte). Man sollte sich, wenn man mit Einzeltickets unterwegs ist, immer einen Stapel Tickets auf Vorrat kaufen.

Die Automaten sind recht einfach zu bedienen. Drückt man mehrmals auf denselben Knopf, bekommt man mehr Fahrkarten. Bei kontaktloser Kartenzahlung braucht man in der Regel keine Geheimnummer. Mehr zum Ticket-Kauf in folgendem Video:

Fahrkarten entwerten

Alle Fahrkarten müssen bei der ersten Fahrt im Nahverkehr Prag entwertet werden, egal ob Einzelfahrkarte oder Tageskarte. Ab der Entwertung läuft die Zeit.

In Bus und Straßenbahn sind die Entwerter (siehe Bild) im Fahrzeug, meist hinter jeder Tür. In der Metro sind die Entwerter am Eingang (zum Beispiel vor der Rolltreppe nach unten). Diese sehen etwas anders aus.

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen