Petrin Prag

Veröffentlicht von

Petrin ist ein Hügel oder kleiner Berg in der Nähe des Prager Zentrums (deutsch auch Laurenziberg). Es ist ein beliebtes Naherholungsgebiet. Auf dem Petrin ist ein Aussichtsturm, der ähnlich wie der Eifelturm in Paris aussieht. Auf den Hügel kommt man unter anderem mit einer Seilbahn. Man trifft viele Touristen auf dem Petrin.

Petrin-Hügel Prag

Am einfachsten reist man zum Petrin mit der Tram (Straßenbahn) an und steigt dann in die Seilbahn um. Man fährt mit der Tram zur Haltestelle „Ujezd“ auf der anderen Seite der Moldau vom Zentrum aus gesehen (Zum Beispiel Tram-Linien 5, 7, 12, 15). Dort steigt man in die Seilbahn um.

Wichtiger Hinweis: Mit der tollen Touristenkarte Prague Card können Sie den Nahverkehr kostenlos benutzen und fast alle wichtige Sehenswürdigkeiten von Prag ohne Eintritt zu bezahlen besuchen: Mehr Infos hier

Die Petrin-Standseilbahn verkehrt tagsüber alle 10 bis 15 Minuten. Die Fahrzeit ist unter 5 Minuten. Die Seilbahn ist Teil des öffentlichen Nahverkehrs von Prag. Hat man eine Tageskarte, Mehrtageskarte, Monatskarte oder ähnliches braucht man kein extra Ticket zu kaufen. Die Talstation ist unweit der Straßenbahn-Haltestelle Ujezd.

Oben angekommen (es gibt auch eine Mittelstation bei einem Restaurant) ist man in einem Park. Etwa 150 Meter rechts ist der berühmte Aussichtsturm Petrin. Man kann hochgehen (etwa 5 Euro) oder für knapp 8 Euro mit dem Aufzug hochfahren.

 

Petrin Aussichtsturm
Petrin Aussichtsturm

Vom Turm hat man einen grandiosen Blick auf Prag und auf die Moldau. Auch in andere Richtungen sieht man viel, unter anderem die Prager Burg.

Eine weitere Sehenswürdigkeit von dem Petrin Prag ist ein Observatorium (Štefánik Sternwarte). Man kann diese für etwa 4 Euro Eintritt von innen anschauen. Die Sternwarte ist fast direkt neben der Bergstation der Seilbahn.

Petrin Observatorium
Petrin Observatorium

Auch ein bekanntes Spiegel-Labyrinth gibt es auf dem Petrin Berg in Prag. Dies ist in der Nähe des Aussichtsturms. Kurzer Film über das Labyrinth (englisch maze):

 

Zudem sieht man auf dem Berg einige schöne Gärten.

Auf dem Petrin ist auch eine große sozialistische Plattenbau-Siedlung mit einigen Hotels und Restaurants. Zwischen den Gebäuden ist eine Bushaltestellen. Von dort fahren Busse zur Metro-Station Dejvicka (Fahrzeit etwa 10 Minuten), wenn man nicht wieder mit der Seilbahn zurückfahren möchte. Neben der Bushaltestelle auf dem Petrin-Berg ist ein großes Stadion.

Öffnungszeiten 2019 Petrin

Die Seilbahn auf den Petrin verkehrt täglich von circa 9 Uhr bis 23:20. Der Aussichtsturm hat ähnliche Öffnungszeiten. Das Spiegel-Labyrinth ist etwa von 10 Uhr bis 17:30 geöffnet.

Vorsicht: Das Observatorium (Štefánik Sternwarte) ist außerhalb der Saison nur am Wochenende tagsüber geöffnet, in der Saison erst ab 14 Uhr, Samstag und Sonntag ganzjährig ab 11 Uhr.

Eintrittspreise 2019 Petrin Hügel Prag

Die Anreise ist sehr preiswert. Wenn man kein Ticket für den öffentlichen Nahverkehr hat, zahlt man für die Seilbahn knapp 1 Euro für die einfache Strecke. Mit Tageskarte, Wochenkarte usw. kann man die Standseilbahn kostenlos benutzen.

Der Aussichtsturm kostet 120 Kronen zu Fuß bzw. 180 Kronen mit dem Aufzug (knapp 5 bzw. 7 Euro).

Das Spiegel-Labyrinth Petrin kostet für Erwachsene 90 Kronen (also etwa 3,5 Euro), Kinder usw. zahlen 70 Kronen (knapp 3 Euro).

Für den Besuch des Observatoriums zahlt man als Erwachsener 80 Kronen (gut 3 Euro), Kinder zahlen 60 Kronen (knapp 2,50 Euro). Gibt es eine Vorführung ist der Eintritt um knapp 1 Euro höher.

Also sind die Eintrittspreise auf dem Petrin Prag nicht allzu hoch. Wir würden sagen, dass sich alle vorgestellten Attraktionen lohnen.#

Kurzer Film Petrin Hügel Prag

Eindrücke Sehenswürdigkeiten und Gärten

 

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.